Kreisverband Lauenburg
TischtennisLive
Online Sportverwaltung

Allgemein

Spielbetrieb 2018/19
Herren
Jungen
Schüler
Mini Mix
Vorgabe Cup
Kreispokal
Höhere Staffeln Damen
Höhere Staffeln Herren

Service


News Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen Diese Seite nach RSS exportieren Diese Seite nach PDF exportieren Diese Seite nach RTF exportieren Diese Seite drucken


Landesmeisterschaften Schüler-/innen B und C
Datum: 15.02.19   Verfasser: Ingrid Thimm

Liebe Sportfreunde und Sportfreundinnen.

In der Anlage befinden sich die "aktualisierten" Programmhefte für die Landesmeisterschaften der Schüler und Schülerinnen B und C.

Aufgeteilt in zwei Heften:
1. Schülerinnen / Schüler C am 16.02.2019, Änderung bei den Schülerinnen C
2. Schülerinnen / Schüler B am 17.02.2019. Startnummern von den Doppelstartern wurden berichtigt

Die Programmhefte enthalten die Auslosung, Teilnehmer-/innen mit Startnummern, Zeit- und Tischplanung.

Es werden keine weiteren Programmhefte ausgegeben.
In der Halle befindet sich ein Aushang.

Die Auslosung mit allen Angaben ist ebenfalls im Turnierplaner / TT-TurnierErgebnisCenter eingestellt worden.
Bei der Veranstaltung werden die Ergebnisse alle 15 Minuten aktualisiert.
Die beiden Links, siehe unten.


Mit sportlichen Grüßen

Ingrid Thimm und Christiane Büscher




Weitere Informationen:
Ansetzung / Auslosung
Ergebnisdienst

Dateianhang: Programmheft C.pdf
Dateianhang: Programmheft B.pdf


Genehmigte Werbung auf Spielkleidung 2018/2019
Datum: 15.02.19   Verfasser: Dörte Walkenhorst

L 5 / EDB Werbebestimmungen im TTVSH

Unter Beachtung des Abschnittes A 6 der WO des DTTB kann im Bereich des TTVSH Werbung auf Spielkleidung betrieben werden. Die Werbung ist für jede Spielzeit neu zu stellen und genehmigungs- und gebührenpflichtig.

Anbei finden Sie die genehmigte Werbung für die Spielzeit 2018/2019.


Dateianhang: genehmigte Werbung-Stand-15-02-19.pdf


Landesmeisterschaften der Senioren-/innen 2019
Datum: 11.02.19   Verfasser: Dörte Walkenhorst

Die diesjährigen Landesmeisterschaften der Senioren fanden wie schon in den vergangenen Jahren in Kaltenkirchen statt. Die Veranstaltung verlief dank der vielen Helfer und Helferinnen des Kaltenkirchener TS wie schon gewohnt sehr harmonisch. Daher geht im Namen aller Aktiven der Dank an den Ausrichter, der für die Organisation und das leibliche Wohl verantwortlich zeichnete und stets ein offenes Ohr für die Aktiven hatte. Ein großer Dank geht aber auch an den unermüdlichen Einsatz unserer Seniorensportwartin Sabine Hänert und den uns seit Jahren betreuenden Oberschiedsrichter Michael Frey.
Sportlich zeigte sich wieder einmal mehr, dass auch bei den Senioren sehr gutes Tischtennis geboten wird.

In der Seniorenklasse 40 dominierte die Debütantin Dibbern (SV Farnewinkel-Nindorf) das Geschehen und gewann im Finale ihr Spiel gegen Molatta vom Ausrichter Kaltenkirchener TS. Gemeinsame Dritte wurden Brinke (TuS Esingen) und Lubke vom TTC Seeth-Ekholt. Lubke blieb es in der Doppelkonkurrenz vorbehalten, mit ihrer Vereinspartnerin Gehm die Landesmeisterschaft zu gewinnen. Das Nachsehen hatten im Endspiel Dibbern und Brinke. Bronze erkämpften sich die für den ESV Neustadt spielenden Flackus/Grimm sowie Zeitel (TuS Borstel-Hohenrade) und Salloch (Preetzer TSV). In der Mixedkonkurrenz siegten die Kaltenkirchener Molatta und Heuck. Silber gewannen Brinke mit ihrem Partner Hubrich vom SC Itzehoe. Die Bronzemedaille gewannen die Preetzer Salloch/Hundhausen sowie Flackus (ESV Neustadt) mit ihrem Partner Ringkowski vom VfB Lübeck.
Bei den Herren gewann in der Einzelkonkurrenz Heuck vom gastgebenden Kaltenkirchener TS die Goldmedaille. Silber ging an Cyrullies vom TV Gut-Heil Wrist. Gemeinsame Dritte wurden Christoph Hundhausen vom Preetzer TSV und Hopp (VfL Bad Schwartau). In der Doppelkonkurrenz siegten die Brüder Christian und Christoph Hundhausen vor Cyrullies/Heuck. Den dritten Platz belegten Matthiessen (Post SV Eutin))/Ringkowski sowie Hubrich mit seinem Itzehoer Vereinspartner Reich.

Landesmeisterin in der Seniorenklasse 50 wurde bei den Damen die Kielerin Dr. Barz-Todt. Sie bezwang im Finale Hannes (Tralauer SV). Die Bronzemedaille gewann Mohr vom FTSV Fort. Elmshorn sowie Regenbogen vom TSV Brunsbüttel. Die Doppelkonkurrenz gewannen Barz-Todt/ Regenbogen vor den für den FTSV Elmshorn spielenden Semmelhack/Zuna. Den dritten Platz teilten sich Rahn-Marx (Kaltenkirchener TS)/Rehder (SC Hohenaspe) sowie Lohse/Mohr (beide FTSV Elmshorn). Das gemischte Doppel wurde von den Geschwistern Rehder/ Walter (SV Fockbek) beherrscht. Silber gewannen Barz-Todt/Bartels (beide Kieler TTK). Die Bronzemedaille ging an Kepler (Bargfelder SV)/Lorenzen (TSV Mildstedt) sowie Regenbogen mit Nickel (Team Eiderstedt).
In der Herreneinzelkonkurrenz sicherte sich Walter die Landesmeisterschaft. Die weiteren Plätze belegten Hoffmann (PSV Eutin), Schneider (Mooreger SV) und Raatz vom Kieler MTV. Landesmeister in der Doppelkonkurrenz wurden Meyer (Kaltenkirchener TS)/Raatz vor Palmie (SV Probsteierhagen)/ Bartels. Den gemeinsamen dritten Platz belegten Koch/Porebski (beide SV Friedrichsgabe) sowie der Lübecker Clasen (VfL Bad Schwartau) mit seinem Partner Hoffmann (Polizei SV Eutin).

Landesmeisterin in der Seniorenklasse 60 wurde Schuldt vom ESV Neustadt vor Scherff (Polizei SV Flensburg) Die Titelverteidigerin Petry vom TSV Elpersbüttel musste sich dieses Jahr mit der Bronzemedaille zufrieden geben. In der Doppelkonkurrenz 60/65/70 gewannen ebenfalls Schuldt mit ihrer Partnerin Ernst vom Bargfelder SV vor Scherff/Petry. Bronze holten sich jeweils Letsch (Griebeler SV) mit Partnerin Ottens (RW Kiebitzreihe) sowie Dietrich (TSB Flensburg)/ Eckstein (TSV Vineta Audorf). In der Mixed-Konkurrenz 60/65 setzen sich Röh (Nusser TV)/Ernst vor Heuck (SV Probsteierhagen)/Schuldt durch. Gemeinsame Dritte wurden das Ehepaar Dahlke (TSV Bargteheide) und Schön (TuS Borstel-Hohenrade)/Buhr (Rendsburger TSV).
In der Herrenkonkurrenz holte sich Heinrichs vom TSB Flensburg den Landesmeistertitel im Einzel durch einen Sieg im Finale gegen Heuck (SV Probsteierhagen). Den dritten Platz belegten Röh (Nusser TSV) und Höfer vom TTC Ramsharde. Die Doppelkonkurrenz beherrschte der Lübecker Frey vom VfB an der Seite seines Partners Röh. Silber gewannen Buhr/Heuck. Bronze ging an Dietel (Tralauer SV))/Heinrichs sowie Mnich (SV Friedrichsgabe)/Höfer.

In der Seniorenklasse 65 der Damen gewann im Einzel Eckstein den Landesmeistertitel vor Letsch. Den dritten Platz belegte Dahlke. Bei den Herren wurde Jürgens vom Kieler TTK Landesmeister vor Höhrmann (TSV Elpersbü.-Eesch). Gemeinsame Dritte wurden Grossmann vom Brügger SV und Schade vom Tralauer SV. In der Doppelkonkurrenz der Herren gab es für Jürgens mit seinem Partner Dahlke einen weiteren Landesmeistertitel. Silber gewannen Reuter (TuS Appen) gemeinsam mit Volmer (TSV Ellerbek). Die Bronzemedaille gewannen Becker (Tralauer SV)/Schade sowie Lemke(TuS Havetoft) /Martin (Team Eiderstedt).

Landesmeisterin der Seniorenklasse 70 wurde bei den Damen die Lübeckerin Clasen vom SV Rot-Weiß Moisling. Im Mixedwettbewerb gewannen Clasen/Vödisch(TSV Eintr. Groß-Grönau) vor Hofmann/Hadenfeldt (beide TSV Eintr. Groß-Grönau) und Ottens (RW Kiebitzreihe)/Rief (MTV Heide).
Bei den Herren setzte sich im Finale Seifert vom Lauenburger SV gegen Vödisch durch. Bronze gewannen Rief und Müller(TTC Ramsharde). Gold im „Doppel“ gewannen die Vereinskollegen aus Flensburg Müller /Dietrich. Rief/Seifert mussten sich mit der Silbermedaille begnügen. Die Bronzemedaille gewannen Bartels(TTC Lübeck)/Hadenfeldt sowie Szameitat (TSV Lola Hohenlockstedt) mit Partner Dämmer (TSV Eggebek).

„Gold“ in der Seniorenklasse75 der Herren gewann Matthiesen (Post SV Eutin) vor Wulf (TSV Ellerbek). Den dritten Platz teilten sich Kreisel (Polizei SV Eutin) und Pätzel (TSV Ellerbek). Der Landesmeistertitel im „Doppel“ ging an Matthiesen/Wulf. Vizelandesmeister wurden Kreisel/Pätzel. Lorenzen (Kaltenkirchener TS))/Peche (TSV Ellerbek)sowie Grotheer (TTC Vict.60 Lübeck)/Neumann (Polizei SV Kiel)) durften sich mit dem Gewinn der Bronzemedaille trösten.

Landesmeister in der Seniorenklasse 80 wurde Lack vom SV Friedrichsgabe durch seinen Sieg im Finale gegen Korn (SV Tungendorf). Gemeinsame Dritte wurden Noack (TSV Uetersen) sowie Linow(TSV Uetersen). In der Doppelkonkurrenz gewannen Linow/Noack vor Korn/Lack. Bronze ging an Mohr (SV Henstedt-Ulzburg)/Schildmann(VfL Oldesloe) und Butenhoff/Schwind (beide Griebeler SV)

Wir kommen gerne wieder!

Marne, 02.02.2019 Dr. Carmen Petry





Dateianhang: LM SEN ERGEBNIS SAMSTAG.PDF
Dateianhang: LM SEN 2019 Ergebnisse Sonntag.pdf


Landesmeisterschaften der Damen und Herren - Rückblick
Datum: 07.02.19   Verfasser: Oliver Zummach

HERZLICHEN DANK AN DAS AUSRICHTER-TEAM

Bad Segeberg – Die Landesmeisterschaften der Damen und Herren 2019 in Bad Segeberg sind nun schon mehr als zwei Wochen her, die Ergebnisse wurden längst veröffentlicht und seitdem haben die besten Tischtennis-Cracks aus Schleswig-Holstein auch schon bei den Norddeutschen Titelkämpfen in Hamburg geglänzt.

Dennoch sei an dieser Stelle ein danksagender Rückblick erlaubt:

Herzlichen Dank an den ausrichtenden Kreis-Tischtennis-Verband Segeberg, der den teilnehmenden 50 Damen und 80 Herren in der Kreissporthalle in Bad Segeberg perfekte Rahmenbedingungen für hochklassige und spannende Wettkämpfe geboten hat.

Das große Helferteam um die Gesamtleiter Klaus Schandert (1. Vorsitzender des KTTV Segeberg) und Karsten Rathje (Sportwart des KTTV Segeberg) sowie um die Turnierleitungscrew Meike Hartmann (Kassenwartin des KTTV Segeberg) und Robin Wernitz (TTVSH-Sportausschuss) hat mit viel Aufwand und großem Einsatz den einwandfreien Ablauf der Titelkämpfe sichergestellt, während Oberschiedsrichter Matthias Tauschwitz und Schiedsrichtereinsatzleiterin Ulrike Balnojan mit ihrem Schiedsrichteraufgebot an den 16 Wettkampftischen für den regelkonformen Spielbetrieb sorgten.

Ein weiteres riesengroßes Dankeschön geht an den Norddeutschen Rundfunk, der mit einem Fernsehteam vor Ort war, noch am Finaltag im Schleswig-Holstein-Magazin in Bild und Ton berichtete und sich auch an einer zukünftigen Berichterstattung interessiert zeigte.

Der besondere Glückwunsch geht natürlich auch an dieser Stelle noch einmal an alle Titelträgerinnen und -träger sowie weiteren Medaillengewinnerinnen und -gewinner für zahlreiche herausragende Leistungen in der „Karl-May-Stadt“.


gez. Oliver Zummach
(Komm. Vizepräsident Erwachsenensport des TTVSH)







Norddeutsche Jugend- und Schüler-Meisterschaften 2019
Datum: 29.01.19   Verfasser: Oliver Zummach

Norddeutsche Meisterschaften der Jugend und Schüler/innen:

TTVSH-Talente glänzen in der „Europastadt“

Schwarzenbek – Der schleswig-holsteinische Tischtennis-Nachwuchs brillierte bei den Norddeutschen Meisterschaften der Mädchen und Jungen (U18) sowie der Schülerinnen und Schüler (U15) in Schwarzenbek und belegte mit vier Titeln sowie etlichen weiteren tollen Platzierungen zum dritten Mal in Folge den ersten Platz im Medaillenspiegel.

Hier eine Übersicht über die Podiumsplätze der „Nordlichter“ in der „Europastadt“:

Mädchen-Einzel:
2. Platz: Michelle Weber (TSV Schwarzenbek)
3. Platz: Anna Schüler (SV Friedrichsgabe)

Mädchen-Doppel:
1. Platz: Anna Schüler (SV Friedrichsgabe) / Michelle Weber (TSV Schwarzenbek)
3. Platz: Philine Carl (TSV Schwarzenbek) / Monique Weber (TSV Schwarzenbek)

Jungen-Einzel:
1. Platz: Julius Stahl (FT Eiche)
3. Platz: Tjark Heinrich (TSV Bargteheide)
3. Platz: Daniel Schwarzer (FT Eiche)

Jungen-Doppel:
2. Platz: Julius Stahl (FT Eiche) / Finn Penderak (TTG 207 Ahrensburg / Hamburger TTV)
3. Platz: Tjark Heinrich (TSV Bargteheide) / Tim Jensen (TSV Schwarzenbek)

Schülerinnen-Einzel:
3. Platz: Julia Braasch (TSV Schwarzenbek)

Schülerinnen-Doppel:
1. Platz: Ann-Kathrin Fritz (SV Friedrichsgabe) / Carina Ludwig (SV Friedrichsgabe)

Schüler-Einzel:
1. Platz: Max Westphal (Kaltenkirchener TS)
2. Platz: Luan Ramm (SV Fockbek)

Schüler-Doppel:
3. Platz: Mats Gaethje (SV Friedrichsort) / Max Westphal (Kaltenkirchener TS)



Unter Berücksichtigung aller Ergebnisse der Top-48- und Top-24-Bundesranglisten-Turniere sowie der Norddeutschen Meisterschaften haben sich folgende Spielerinnen und Spieler aus dem Leistungskader des Tischtennis-Verbandes Schleswig-Holstein für die Deutschen Meisterschaften der Schülerinnen und Schüler in Rees (09./10.03.2019) bzw. für die Deutschen Meisterschaften der Mädchen und Jungen in Wiesbaden (20./21.04.2019) qualifiziert:

Schülerinnen:
-- Anna Schüler (SV Friedrichsgabe)
-- Julia Braasch (TSV Schwarzenbek)

Schüler:
-- Max Westphal (Kaltenkirchener TS)
-- Luan Ramm (SV Fockbek)

Mädchen:
-- Karina Pankunin (TSV Schwarzenbek)
-- Chiara Steenbuck (TSV Schwarzenbek)
-- Michelle Weber (TSV Schwarzenbek)
-- Anna Schüler (SV Friedrichsgabe)

Jungen:
-- Julius Stahl (FT Eiche)
-- Tjark Heinrich (TSV Bargteheide)
-- Daniel Schwarzer (FT Eiche)


Im Namen des Präsidiums und des Jugendausschusses des TTVSH geht der herzliche Glückwunsch an alle TTVSH-Teilnehmerinnen und –Teilnehmer, insbesondere an die Medaillengewinnerinnen und –gewinner, für die starken Leistungen beim Veranstaltungs-Highlight in Schwarzenbek.


Nachfolgend sei auch ein Blick auf den Medaillenspiegel erlaubt:

1. Platz: TTV Schleswig-Holstein (4 Gold / 3,5 Silber / 6 Bronze / Gesamt: 13,5)

2. Platz: Hamburger TTV (3 Gold / 1,5 Silber / 2 Bronze / Gesamt: 6,5)

3. Platz: Berliner TTV (1 Gold / 2 Silber / 3 Bronze / Gesamt: 6)

4. Platz: TTV Brandenburg (0 Gold / 1 Silber / 4 Bronze / Gesamt: 5)

5. Platz: TTV Mecklenburg-Vorpommern (0 Gold / 0 Silber / 1 Bronze / Gesamt: 1)

6. Platz: FTT Bremen (0 Gold / 0 Silber / 0 Silber / Gesamt: 0)


Mit den o. g. Kadermitgliedern haben sich insgesamt elf Talente aus Schleswig-Holstein – so viele wie aus keinem anderen Bundesland aus der Region 6 - für die nationalen Titelkämpfe qualifiziert.

Der herzliche Dank gilt in diesem Zusammenhang ganz besonders den beiden Landestrainern Mirsad Fazlic und Norbert Reimann, den weiteren TTVSH-Betreuerinnen und –Betreuern Ariane Liedmeier, Stefan Meder, Veli Erdogan, Christian Flader, Lars Freystatzky sowie dem stellvertretenden Vizepräsidenten Jugendsport Andreas Wagner (ebenfalls als Betreuer und darüber hinaus als Top-Koordinator) für ihren engagierten Einsatz in Schwarzenbek und ihre Aufgabenerfüllung im Sinne der Tischtennis-Jugend aus dem Bundesland zwischen den Meeren.
Darüber hinaus geht der Dank selbstverständlich an alle zuständigen Vereins-, Kreis- und Bezirkstrainer und –betreuer für ihre kontinuierliche Basis- und Grundlagenarbeit sowie die leistungsorientierte Talentförderung.

Ein weiteres großes Dankeschön gilt dem TTVSH-Ausrüster CONTRA. Die leuchtend blaue TTVSH-Bekleidung stach in Schwarzenbeks Sporthalle Buschkoppel 1 in allen Runden hervor.

Das war eine großartige Teamleistung auf die alle Beteiligten – natürlich insbesondere die Athletinnen und Athleten – sehr stolz sein dürfen.



gez. Oliver Zummach
(Vizepräsident Jugendsport des TTVSH)









Dateianhang: RM Jgd. + SchI 2019 in Schwarzenbek-TTVSH - Ergebnisse.pdf



Anmelden oder Neu registrieren Impressum Datenschutz Kontakt


Sie sind hier: > Verbands-News